Letzte Aktualisierung:

Chinchilla Haustier zu Hause - Ein kompletter Leitfaden für Chinchilla Pflege

Möchten Sie ein kleines Tier für sich oder Ihr Kind? Bevor Sie sich entscheiden, ein Chinchilla zu adoptieren, sollten Sie mehr darüber erfahren, wie man sich um es kümmert. Es mag nicht so erscheinen, aber es ist kein sehr ruhiges Nagetier. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die richtige Chinchillapflege und -ernährung, um mögliche Magenprobleme zu vermeiden. Prüfen Sie, welche Bedingungen für Chinchillas am besten sind und wie man sich um sie kümmert.

Chinchilla Haustier zu Hause - Ein kompletter Leitfaden für Chinchilla Pflege

Was ist ein Chinchilla?

Das Chinchilla ist ein kleines Nagetier, ein Säugetier aus der Familie der Chinchillinae. Es hat ein sehr dickes Fell und ähnelt einem Kaninchen. Es ist ein pflanzenfressendes Tier. Standard- und schwarze Samtchinchillas sind eine der beliebtesten Rassen. In freier Wildbahn lebende Chinchillas sind kleiner als gezüchtete Nagetiere.

Was Sie über Chinchillas wissen sollten, bevor Sie eines zu sich nach Hause nehmen?

Ein Chinchilla als Haustier ist ein kleines Nagetier, das typischerweise nicht größer als 20 Zentimeter wird. Im Vergleich zu anderen, kleineren Arten ist es definitiv anspruchsvoller. Bevor Sie das Tier also zu sich nach Hause nehmen, sollten Sie sich darauf vorbereiten. Dies betrifft sowohl die Haltungsbedingungen als auch das Verhalten der Familie.

Ein Chinchilla-Haustier ist ein sehr empfindliches Tier. Eine Veränderung der Umgebung kann sich negativ auf sie auswirken. Anfänglich könnten sie ängstlich und misstrauisch gegenüber neuen Besitzern sein. Ein junges Chinchilla-Haustier mag keine Berührungen, es bevorzugt seine eigenen Wege, also zwingen Sie es nicht dazu. Es ist gut, wenn es einen anderen Chinchillakameraden hat - so wird die Aufzucht viel einfacher.

Beachten Sie, dass Chinchillas sehr aktive Nagetiere sind. Obwohl sie die meiste Zeit des Tages schlafen, wird ihr Leben in der Nacht sehr aktiv. Daher ist ein Chinchilla möglicherweise nicht das beste Haustier für Sie, wenn Sie absolute Ruhe in Ihrem Zuhause haben möchten.

Was Sie über Chinchillas wissen sollten, bevor Sie eines zu sich nach Hause nehmen?

Sind Chinchillas gute Haustiere für jeden?

Chinchillas sind definitiv keine Haustiere für jedermann - behalten Sie das im Hinterkopf, bevor Sie sich entscheiden, eines zu kaufen oder zu adoptieren. Wegen ihres schwierigen Charakters brauchen sie die richtige Einstellung des Züchters. Aus diesem Grund ist es nicht die beste Idee, ein Chinchilla für kleine Kinder zu kaufen. Sie sollten dieses Nagetier auch nicht kaufen, wenn Sie nicht genug Zeit und Geduld für seine richtige Pflege haben.

Chinchillas - die beliebtesten Rassen

Obwohl die Nagetiere einander sehr ähnlich sind, sollten Sie bedenken, dass nicht jedes Chinchilla gleich ist. Es gibt zwei grundlegende Arten:

  • Kurzschwanz-Chinchilla (Chinchilla chinchilla)
  • Langschwanzchinchilla (Chinchilla lanigera)

Die letztere Art wird am häufigsten als Haustier gehalten. Aber nicht jedes Tier ist innerhalb der Art gleich. Es kommt ganz auf den jeweiligen Zuchttyp an. Standard- und schwarze Samtchinchillas sind die beliebtesten, aber man kann auch ein beiges, braunes oder weißes Chinchilla bekommen.

Chinchillas - die beliebtesten Rassen

Chinchillakäfig - was sind die wichtigsten Aspekte?

Ein Chinchillakäfig sollte groß genug sein. Idealerweise sollte er Ebenen haben, damit sich das Tier frei darin bewegen kann - zum Herumspringen und Klettern, was für diese Tiere natürlich ist. Der Preis des Käfigs hängt vom Material ab, aus dem er gefertigt ist.

Wenn Sie zwei Chinchillas zu sich nach Hause nehmen wollen, ist eine große Voliere eine viel bessere Lösung. Es ist eine viel größere Oberfläche, so dass Sie zusätzliche Ausrüstung für die Chinchillas setzen können. Außerdem bietet sie genug Platz für ein Paar Chinchillas.

Zubehör, das Ihnen bei der Chinchillapflege helfen wird

Ein Chinchilla-Haustier ist ein sehr aktives Tier, deshalb sollten Sie in zusätzliches Zubehör investieren. Sie werden Ihnen helfen, sich um sie zu kümmern und sie in guter Form zu halten. Stellen Sie ein Laufband für das Chinchilla in den Käfig, damit es darauf laufen kann.

Wenn Sie, wie oben erwähnt, eine Voliere kaufen, erhalten Sie genügend Platz für Laufbänder, Leitern oder sogar spezielle Hängematten für die Tiere. Ihre Chinchillas werden es sicherlich zu schätzen wissen.

Zubehör, das Ihnen bei der Chinchillapflege helfen wird

Chinchilla-Diät - was essen Chinchillas?

Ein Chinchilla als Haustier erfordert eine richtige Fütterung, denn sein Magen ist sehr empfindlich. Es frisst hauptsächlich Heu, Kräuter und eine spezielle Art von Futter. Seien Sie bei letzterem besonders vorsichtig. Selbst wenn Sie Ihrem Tier das richtige Futter geben, aber die Marke wechseln, können Probleme auftreten. Sie können in jeder Zoohandlung ein spezielles Granulatfutter kaufen. Stellen Sie sicher, dass die Ernährung Ihres Chinchillas konsistent ist und füttern Sie immer das gleiche Produkt.

Heu ist kein zufälliges Element in einer Chinchilla-Diät. Man sollte es dem Tier nicht nur wegen der Ernährung geben, sondern auch, weil es länger darauf herumkaut. Es verhindert das Überwachsen der Zähne des Chinchillas.

Ein Chinchilla-Tier kann nicht mit etwas anderem gefüttert werden als dem, was oben erwähnt wurde. Jedes andere Produkt kann zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen. Die gefährlichsten Nahrungsmittel in der Ernährung eines Chinchillas sind:

  • Süßigkeiten,
  • verschiedene Arten von Nüssen,
  • frisches Obst und Gemüse,
  • Körner.

Auch wenn ein Chinchilla Heu frisst, achten Sie darauf, woraus es gemacht ist. Füttern Sie auf keinen Fall Luzerneheu an Ihr Chinchilla. Es enthält Inhaltsstoffe, die seine Gesundheit gefährden können.

Chinchilla Ernährung - was essen Chinchillas?

Chinchillapflege - wie pflegt man ein Chinchilla als Haustier?

Chinchillas sind berühmt für ihr schönes, dichtes Fell. Es zu pflegen, ist ein großer Aspekt der Chinchillapflege. Es ist wichtig, das Fell sorgfältig zu bürsten, damit es perfekt aussieht und die einzelnen Haare nicht verfilzt sind. Das ist aber noch nicht alles. Ein Chinchilla braucht ein Staubbad - das sollte zweimal in der Woche geschehen. Verwenden Sie dazu trockenen Sand. Sie können ihn in einer Tierhandlung kaufen.

Das Fell des Chinchillas darf keinen Kontakt mit Wasser haben. Es ist so dick, dass es schwierig wäre, es abzutrocknen. Wenn Sie das Fell des Tieres nass machen, kann sich Feuchtigkeit und Pilz ausbreiten, was eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Chinchillas darstellt.

Wenn das Fell des Chinchillas versehentlich nass geworden ist, müssen Sie schnell reagieren. Sie können ein Handtuch oder saugfähige Tücher verwenden. Wenn das nicht hilft und das Fell immer noch nass ist, ergreifen Sie eine ernstere Maßnahme und verwenden Sie einen Haartrockner, auf der niedrigsten Stufe - die Luft darf nicht zu heiß sein.

Chinchillas - die häufigsten Gesundheitsprobleme

Magenprobleme sind die größte Bedrohung für die Gesundheit eines Chinchillas. In diesem Zusammenhang können sowohl Verstopfungen als auch Durchfälle auftreten. Außerdem können diese Probleme nicht nur auf eine falsche Fütterung, sondern auch auf einen Wechsel der Futtermarke zurückzuführen sein. Führen Sie daher alle Änderungen schrittweise durch und mischen Sie zwei Futtersorten miteinander.

Außerdem können Chinchillas Augen- und Nasenverstopfungen bekommen. Die Nager sind auch anfällig für Pilz-, Bakterien-, Virus- und Parasitenerkrankungen. Sie können durch falsche Ernährung und Pflege Ihres Chinchillas entstehen.

Manchmal kann ein Chinchilla zu viele Haare verlieren. Das kann mit viel Stress verbunden sein, z.B. wegen eines Wohnortwechsels oder neuer Besitzer. In diesem Fall ist es gut, das Chinchilla zu einem Tierarzt zu bringen.

Chinchillas - die häufigsten Gesundheitsprobleme

Wie lange leben Chinchillas?

Im Gegensatz zu anderen Nagetieren ist die Lebenserwartung von Chinchillas sehr hoch. Sie beträgt im Durchschnitt 15 Jahre. Natürlich kann es passieren, dass ein Chinchilla früher stirbt. Aber mit der richtigen Ernährung und ohne Stress kann ein Chinchilla bis zu 20 Jahre alt werden.

Was ist der durchschnittliche Chinchillapreis?

Der Preis eines Chinchillas hängt hauptsächlich von seiner Rasse ab. Wenn Sie ein Chinchilla mit einem ungewöhnlichen Fell möchten, sollten Sie bedenken, dass es mehr kostet. Aber wenn man bedenkt, wie lange Chinchillas leben, ist das keine allzu hohe Investition.

Wie entfernt man das Fell eines Chinchillas?

Chinchillas leben in Käfigen. Mit dem richtigen Maß an Arbeit kann das Tier gezähmt werden, so dass es sich frei im Haus oder in der Wohnung bewegen kann, ohne dass die Gefahr besteht, dass die Einrichtung oder elektrische Leitungen zerstört werden. In einem solchen Fall gibt es jedoch ein Problem mit dem Fell. Ein Chinchilla wirft praktisch das ganze Jahr über Fell, so dass es schwierig sein kann, es loszuwerden. Die Verwendung eines speziellen Staubsaugers könnte eine gute Lösung sein. Er sollte genügend Leistung haben und auch Bakterien und Milben entfernen. **Eine tägliche Reinigung kann in diesem Fall unerlässlich sein.

Wie entfernt man das Fell eines Chinchillas?

Wie reinigt man den Käfig eines Chinchillas?

Sie sollten den Käfig eines Chinchillas mindestens einmal pro Woche reinigen. Auf diese Weise können Sie unangenehme Gerüche und das Risiko, dass das Haustier verschiedene Krankheiten entwickelt, beseitigen. Um dies zu tun, können Sie eine gewöhnliche Spülmittel verwenden oder ein spezielles Reinigungsprodukt in einer Tierhandlung kaufen.

Der Käfig sollte jedes Mal trocken abgewischt werden. Denn es besteht die Gefahr, dass das Fell Ihres Chinchillas nass wird und möglicherweise weitere gesundheitliche Probleme auftreten.

📍 Wie sieht ein Chinchilla aus?

Ein Chinchilla ähnelt stark einem Kaninchen, obwohl sein Schwanz viel länger ist. Dickes und weiches Fell ist ein charakteristisches Merkmal dieses Nagetiers. Je nach Rasse haben Chinchillas verschiedene Farben.

📍 Wie viel kosten Chinchillas?

Es gibt billigere und teurere Tiere - es hängt alles von der Rasse ab, die Sie wählen. Standard-Nager sind sehr erschwinglich.

📍 Was frisst ein Chinchilla?

Heu ist der Grundbestandteil der Ernährung eines Chinchillas. Zusätzlich kann es mit verschiedenen Kräutern und granuliertem Futter gefüttert werden. Es gibt viele Einschränkungen für eine Chinchilla-Diät - sie können nicht mit frischem Obst und Gemüse gefüttert werden. Auch Luzernenheu wird nicht empfohlen.

📍 Wie lang ist die Dauer einer Chinchilla-Trächtigkeit?

Eine Chinchilla-Trächtigkeit dauert zwischen 111 und 113 Tagen. Das bedeutet, dass ein Weibchen in einem Jahr zwei Würfe haben kann. Es hängt aber von individuellen Faktoren ab. Das Reproduktionsalter von Chinchillas beginnt ab dem 4. Lebensmonat.